Mars Hydro TS 1000

Pablo
7. June 2020 

Dieses in China produzierte Quantum Board, bestückt mit LED-Dioden des taiwanesischen Herstellers Epistar, bietet mit seinem Farb-Vollspektrum, ergänzt um ein Add-on im Far-Red-Bereich, alles, was die Pflanzen an Licht brauchen. Angesichts des niedrigen Preises beeindruckt insbesondere die Licht-Effizienz. Drei Jahre Garantie auf das gesamte Gerät sorgen zusätzlich für Vertrauen.

icon Super Preis / Leistung
icon Keine aktive Lüftung
icon Komponenten nicht von Markenherstellern

Einleitung

Diesmal steht im Mittelpunkt unseres Growtests das LED-Growlight Mars TS-1000 des chinesischen Herstellers Mars Hydro. Das Quantum Board wird in Deutschland zu einem eher bescheidenen Preis von knapp 160 Euro (stand Dezember 2019)–  vertrieben. Die eingebauten LEDs bieten laut Hersteller ein Vollspektrum-Licht, ergänzt um Far-Red-Dioden (660–665 nM). Zudem verspricht Mars Hydro eine Betriebsdauer von 50.000 Stunden und gibt drei Jahre Garantie auf das Gerät. Wir haben für euch getestet, inwieweit sich das Mars Hydro TS-1000 unter Praxis-nahen Bedingungen tatsächlich bewährt.

Unboxing

Geliefert wird das Mars Hydro TS-1000 in einem flachen, unauffälligen braunen Karton, als Füll- und Schutzmaterial für das PCB-Board werden Schaumstoff und Holz eingesetzt. Das geht natürlich auch umweltfreundlicher, ist aber Standard bei Produkten aus chinesischer Herstellung.

Außer dem PCB-Board, das an ein einfaches Hammerschlagblech geschraubt ist, auf dem wiederum der Treiber montiert wurde, enthält die Verpackung eine Zeitschalt-Uhr, die noch einmal extra in eine stabile Plastikbox eingepackt ist, ein Hygrometer, der dazu dient, die Luftfeuchtigkeit zu messen, das nötige Zubehör zum Aufhängen, ein Stromkabel und ein paar Blätter mit den wichtigsten Daten zu diesem Growlight, leider aber nur auf Englisch.

Der erste äußere Eindruck ist leider nicht so wahnsinnig positiv, insbesondere das Hammerschlagblech, an das das PCB-Board geschraubt ist, macht einen nicht übermäßig stabilen Eindruck. Hier muss man aufpassen, nicht zu fest hinzulangen, weil sich das Blech sonst schnell verbiegt.

8 / 10
Zubehör für Aufhängung mitgeliefert Schnelle Inbetriebnahme Anleitung auf Deutsch vorhanden Umweltfreundliche Verpackung Sichere Verpackung

Handling & Betrieb

Mit einem Gewicht von unter 6 kg ist das Mars Hydro TS-1000 LED Growlight ziemlich leicht. Da ist die Möglichkeit, das Gerät an zwei oder auch an vier Punkten aufzuhängen, natürlich sehr willkommen. Je mehr Aufhängungspunkte, desto stabiler hängt das Licht.

Um zu verhindern, dass die durch den Betrieb des Treibers entstehende Temperatur an das Blech weitergeleitet wird, ist der Treiber nicht direkt am Blech befestigt, sondern lässt einen schmalen Spalt frei, durch den die warme Luft abziehen kann.

Was das Lichtspektrum betrifft, insbesondere im Far-Red-Bereich, weicht unsere Messung etwas von den Angaben des Herstellers ab. Dazu unten mehr unter dem Punkt „Messung“.

Dimmen kann man dieses Growlight auch. Ein Drehknopf direkt über dem Potentiometer erlaubt es, die Lichtintensität zu regeln. Allerdings erfordert das Bedienen dieses Dimmers doch reichlich Fingerspitzengefühl, daher werden die meisten Heimgärtner wohl lieber mit der Zeitschalt-Uhr arbeiten.

Daisy-Chain-fähig ist das Mars Hydro TS-1000 leider nicht, aber dafür gibt es ja Mehrfach-Steckdosen.

4 / 10
UV integriert FarRed integriert Farbkanäle separat ansteuerbar Timer Funktionalität Lampe dimmbar APP-Steuerung verfügbar Gesamtgewicht unter 10 KG Betrieb mehrerer Module über eine Steckdose

Qualität

Nehmen wir, was die Qualität dieses Growlights betrifft, zunächst die äußere Verarbeitung in den Blick. Wie oben schon erwähnt, besteht das Gerät aus einem PCB-Board, das an ein einfaches Hammerschlagblech geschraubt ist. Die Verarbeitung ist soweit okay, an den zwei Lötstellen, die es an diesem Gerät gibt, ist nichts auszusetzen und auch der Anschluss für das Stromkabel macht einen durchaus soliden Eindruck.

Kommen wir zu den verwendeten LED-Dioden. Hier sind vor allem Chips der Marke New SMD Epistar verbaut. Der taiwanesische Hersteller Epistar steht zwar nicht unbedingt für das Nonplusultra an  Qualität, hat aber in den letzten  Jahren deutlich zugelegt. Auch der Treiber stammt nicht von einem Markenhersteller, hier hat Mars Hydro ein klassisches No-Name-Produkt eingebaut.

Insgesamt ist die Qualität, was die Verarbeitung und die eingebauten Komponenten betrifft, also in Ordnung, aber durchaus auch ausbaufähig.

Abschließend noch ein Wort zur IP-Schutzklasse. Wie bei so vielen Growlights sind die Dioden nicht vor Spritzwasser geschützt, daher verfügt das Mars HydroTS- 1000 über keine nennenswerte IP-Schutzklasse. Wenn man einigermaßen Sorgfalt walten lässt beim Arbeiten an den Pflanzen, dürfte das aber kein Problem darstellen.

5 / 15
Schutzklasse: IP 20
Hochwertige Verarbeitung
Hochwertige Materialien
Komponenten von Markenherstellern
Professionelle Elektronik Verarbeitung

Messung

Kommen wir zu unseren Messergebnissen, was Geräuschentwicklung, Betriebstemperatur und, last but not least, die Effizienz der verwendeten Licht-Dioden betrifft.

Aufgrund seiner völlig ausreichend dimensionierten passiven Kühlung läuft das Mars Hydro TS-1000 ultra-leise, man hört eigentlich gar nichts. Auch die Temperaturentwicklung nach langem Betrieb ist durchaus im Rahmen. Das PCB-Board wird nicht heißer als 23 bis 25 °C, der Treiber bleibt mit weniger als 60 °C in einem Bereich, mit dem sich gut damit arbeiten lässt.

Zum Herzstück jedes Growlights, dem Licht: Gemessen auf einer 100 x 100 cm großen Grundfläche mit 30 cm Abstand, wie vom Hersteller empfohlen, ergibt sich ein PPFD-Wert von 231 bei 143,9 Watt Stromverbrauch. Das entspricht einem Effizienzwert von 2,23 µmol/Joule in 30 cm Höhe, in 45 cm Höhe liegt der Effizienzwert immerhin noch bei 2,01 µmol/Joule.

Was das Lichtspektrum betrifft, ergibt sich im Vergleich zu den Angaben von Mars Hydro bei unseren Messungen allerdings bei weitem kein so deutlicher Peak im Far-Red-Bereich. Insgesamt muss sich das Mars Hydro TS-1000, was das Licht angeht, aber wahrlich nicht verstecken, auch nicht vor wesentlich teureren Growlights.

Schaut man sich das Preis-Leistungs-Verhältnis an, wird das Ganze noch beeindruckender. Bei einem Preis von knapp 160 Euro (stand Dezember 2019) – und da ist das mitgelieferte Zubehör noch miteinbezogen – ergibt sich ein Wert von nicht einmal 50 Cent pro PPFD. Das ist in der Tat ein Top-Wert!

55 / 65
Lautstärke: 100% Silent
2.2 µmol/j/m²/s
Kühlvorrichtung gut abgestimmt
über 200ppfd

Fazit & Growscore

Zusammenfassend lässt sich feststellen: Das Mars Hydro TS-1000 LED Growlight ist zwar ausbaufähig, was die Optik und die verarbeiteten Komponenten betrifft, bietet insgesamt aber sehr viel Leistung für vergleichsweise wenig Geld. Im Growbrand-Score erreicht das Gerät stolze 72 von 100 Punkten, daher ganz klar: eine Kaufempfehlung!

 

80%
Unboxing

 

40%
Handling

 

31%
Qualität

 

84%
Messung
Mars Hydro TS 1000
72
%

TS 1000 Preisvergleich

Zu diesem Produkt haben wir leider keine Angebote im Internet gefunden.

Technische Spezifikationen

Hersteller
TS 1000
Modell-
bezeichnung
36 Monate
Garantie
Hersteller
Produktseite
38cm
Länge
32 cm
Breite
10 cm
Höhe
3 kg
Gewicht
150 w
Lichtleistung
144 w
Stromverbrauch
250w
Ersetzt HPS
Keine
Schnittstellen
Shenzen Juson Technology co. ltd
Treiber
Epistar; Spektrum: 660-665 nm, 3200-4200 k, 5200-6800 k
LED
Dimmbar über internen Treiberpoti (Schraubendreher)
Dimmung
120 Grad
Abstrahlwinkel

Kommentare

Subscribe
Notify of
guest
1 Comment
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Weitere Growtest

Preise zu Mars Hydro TS 1000 vergleichen
searchheartusercloseclock-oplus-circleminus-circleshopping-cartcomments-o
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram